News |

Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Rückblende:

Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Digitales und Verkehr am 20./21.8.2022: Für die MIG als Aussteller war das nicht nur eine gelungene Premiere, sondern eine gute Gelegenheit, ihr Leistungsspektrum in der Förderung des Mobilfunkausbaus vorzustellen und unzählige Fragen zu beantworten. Der angeregte Austausch mit der Bevölkerung zeigte einmal mehr die große Bedeutung einer flächendeckenden Mobilfunkversorgung.

Besondere Höhepunkte an diesem Wochenende waren die Besuche von Minister Volker Wissing und Staatssekretär Stefan Schnorr am Stand der MIG. Beide zeigten großes Interesse am Weg vom „weißen Fleck“ zum geförderten Mobilfunkmast. Am Beispiel des aktuellen Förderaufrufes für einen Mobilfunkmast im Landkreis Ahrweiler konnte Ernst Ferdinand Wilmsmann, Geschäftsführer der MIG, verdeutlichen, wann welcher Prozessschritt an der Reihe ist und dass Mobilfunk in unseren Augen ein absolutes #MastHave für unsere Gesellschaft ist.

Insbesondere die Versorgungsanalyse mittels Breitbandatlas begeisterte dabei nicht nur Minister Wissing, der die Gelegenheit nutzte, um einen prüfenden Blick auf die Versorgung seiner Heimat zu werfen.

Mobilfunkausbau heißt auch weiterhin: Miteinander. Das zeigte nicht zuletzt der Austausch mit anderen Bereichen des Ministeriums für Digitales und Verkehr. Die Bundesnetzagentur, die Initiative des Bundes „Deutschland spricht über 5G“ und auch das Bundesamt für Strahlenschutz waren vor Ort und sind bereits feste Größen und Kooperationspartner in den Dialogangeboten der MIG.

zurück