News |

Nach MIG-Markterkundungen in 71 Gebieten: 37 Gebiete für Förderverfahren vorgesehen

Rund die Hälfte der bisher geprüften Gebiete könnten Förderung erhalten // Aktuelle Ergebnisse auf der MIG-Website // Weitere Markterkundungen folgen

Die MIG treibt die Markterkundungen weiter voran und ermittelt auf diesem Wege, welche Gebiete mit Funklöchern für eine Mobilfunkförderung in Frage kommen. Damit setzt sie im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mobilfunkförderrichtlinie in die Praxis um. Bisher wurden in vier Tranchen Markterkundungsverfahren für 111 Gebiete gestartet. Für die 71 Gebiete der ersten drei Tranchen ist das Verfahren inzwischen abgeschlossen und ausgewertet. 40 Markterkundungen in 13 Bundesländern laufen aktuell noch.

Die Bilanz: 37 der 71 ausgewerteten Gebiete sind förderfähig. In 2 Gebieten läuft eine Nachplanung. Für die übrigen 32 Gebiete haben die Mobilfunknetzbetreiber eigenwirtschaftliche Ausbauabsichten in den nächsten drei Jahren gemeldet, so dass dort kein geförderter Ausbau in Betracht kommt.

Für alle als förderfähig deklarierten Gebiete gilt: Die MIG übernimmt im nächsten Schritt die Standortvorbereitung. Diese umfasst die Identifikation geeigneter Standorte für neue Mobilfunkmasten oder –stationen, die Aquise und vorvertragliche Sicherung der Grundstücke auf denen die geförderte Mobilfunkinfrastuktur errichtet werden soll, die Abstimmung mit den örtlichen Behörden, damit erforderliche Genehmigungen anschließend schneller erteilt werden können, sowie die technische Vorplanung des Ausbaus dieser Standorte. Sobald diese Standortvorbereitung abgeschlossen ist, folgt der Förderaufruf.

In den aktuell noch laufenden 40 Markterkundungsverfahren haben Mobilfunknetzbetreiber, Standortbetreiber sowie Anbieter und Betreiber von Glasfaserinfrastrukturen noch bis zum 15. November 2021 Gelegenheit, um Rückmeldung zu geben, ob sie in den jeweiligen Gebieten einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den nächsten drei Jahren planen. Mögliche weitere Fördergebiete legt die MIG nach Ablauf der Frist fest und veröffentlicht die Ergebnisse.

Eine Komplettübersicht aller Markterkundungsgebiete mit dem jeweils aktuellen Status und konkreten Ergebnissen der Erkundung ist auf der Website der MIG zu finden: www.netzda-mig.de/markterkundung

zurück

Kontakt

Schreiben Sie uns.

E-Mail:
info@netzda-mig.de
Kontaktformular

Standorte

Naumburg (Geschäftsstelle)

Markt 10, 06618 Naumburg (Saale)
auf GoogleMaps anzeigen

Berlin

Linkstr. 2, 10785 Berlin
auf GoogleMaps anzeigen