News |

Vor Ort in Baden-Württemberg

Weiße Flecken im Mobilfunk zu beseitigen, ist erklärte Hauptaufgabe der MIG. Was sich einfach anhört, hat es jedoch in sich. Denn neben der Expertise von Geodatenanalysten bedarf es auch fachkundiger Funknetzplaner, die in ganz Deutschland unterwegs sind, um potentielle Mobilfunkstandorte zu finden, mit Grundstückseigentümern zu verhandeln, sich den Fragen von Anrainern zu stellen und eventuelle Bedenken auszuräumen. Die Rubrik Vor Ort in… wird in regelmäßigen Abständen MIG-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit und ihren Außeneinsätzen vorstellen.

Zum Auftakt war der Leiter Netzausbau, Steffen Greiner, in Baden-Württemberg unterwegs. Dort standen mit Unterkirnach im Landkreis Villingen-Schwenningen, Wolfach im Landkreis Rottweil und auf dem Gebiet des Staatsforst BW an der Grenze zum Nationalpark Schwarzwald bei Baiersbronn (Landkreis Freudenstadt) gleich drei wichtige Termine auf dem Programm. Wertvolle Unterstützung bei den Gesprächen mit Grundstückseigentümern und Anrainern leisteten die Vertreter der Landkreise, Gemeinden und des Nationalparks.

Obwohl sich vor Ort an einigen Stellen schnell zeigte, dass der nach Koordinaten analysierte Standort für einen Mobilfunkmast in der Realität nicht umsetzbar ist, konnten dank konstruktiver Gespräche mit allen Beteiligten Kompromisse gefunden werden. Diese werden nochmals eingehend bei der MIG geprüft, damit das Förderverfahren für jedes sondierte Gebiet Fahrt aufnehmen und ein weißer Fleck im Mobilfunknetz geschlossen werden kann.

zurück

Kontakt

Schreiben Sie uns.

E-Mail:
info@netzda-mig.de
Kontaktformular

Telefon:
03445 710 420 1

Standorte

Naumburg (Geschäftsstelle)

Markt 10, 06618 Naumburg (Saale)
auf GoogleMaps anzeigen

Berlin

Linkstraße 4, 10785 Berlin
auf GoogleMaps anzeigen